Mikro-Vibrationssensor

Kurzbeschreibung
Der Mikro-Vibrationssensor dient zur Erkennung von Bewegungen und Vibrationen mittels einer vergoldeten, beweglichen Mikrokugel. Auf Grund seiner geringen Abmessungen eignet er sich auch zum Einsatz in sehr kleinen elektronischen Geräten. Er ist sehr einfach zu integrieren und benötigt keine besondere Signalauswertung.

Funktionsweise
Eine Mikrokugel mit einem Durchmesser von nur 0,8mm befindet sich in einem Hohlraum des Sensors und kann sich darin frei bewegen. Kleinste Bewegungen oder Vibrationen setzen die Kugel in Bewegung, so dass diese zwei vergoldete Kontakte schließt oder öffnet. Die daraus resultierenden Impulse werden in einer anwendungsspezifischen Elektronik ausgewertet und in entsprechende Schaltbefehle umgesetzt.

Vorteile
Intelligenter Energiesparer:
Sobald der Sensor keine Bewegung mehr registriert, schaltet die Elektronik nach einer anwendungsspezifischen Verzögerungszeit in den Power-down-Modus um. So einfach kann Energiesparen sein.

Kleines Multitalent:
Dank minimaler Abmessung (Miniaturisierung) sind dem Einsatzgebiet des Mikro-Vibrationssensors fast keine Grenzen gesetzt.

Ökonomisch:
Eine patentierte Herstellungstechnik ermöglicht die Serienfertigung der Sensoren in großer Stückzahl auf Leiterplattenbasis - und das bedeutet gleichbleibend hohe Qualität bei hoher Wirtschaftlichkeit.

Ökologisch:
Im Gegensatz zu den ehemals verwendeten Quecksilber-Schaltern kommt der Mikro-Vibrationssensor von Sensolute ohne umweltgefährdende, toxische Substanzen aus und ist daher RoHS- und REACH-konform. Er ist auch als halogenfreier Sensor erhältlich.

Spezifikationen
- vollautomatisch SMT-montierbar
- vergoldete Kugel- und Kontaktflächen
- minimaler Betriebsstrom, unter 0,2 µA
- R_ON < 100 Ohm
- R_OFF > 30 Mega Ohm
- Ansprechschwelle ca. 50 mg
- Temperaturbereich -20°C - +70°C / -40°C - +85°C
- Abmessungen (L x B x H) 2,85 x 2,45 x 1,7 mm
- Kugelbewegung nicht hörbar

Der Mikro-Vibrationssensor im täglichen Einsatz: Anwendungsbeispiele

Facebook